Wie ich Social Networks nutze

Langsam entwickle ich mich zu einer Social Media – Expertin: Seit vier Jahren bin ich hier mit Geldcoaching unterwegs. Wir wären mit unserem Unternehmen nicht dort, wo wir jetzt sind: in der aktuellen Geldcoaching – Ausbildung sind 16 TeilnehmerInnen, der Terminplan mit den Coachings wird immer enger. Wenn ich nicht von Anfang an mit einem klaren Fokus aktiv und sehr konsequent in den Social Networks gewesen wäre, würden wir nicht so gut von einem Coaching – Business leben können. Die ersten KundInnen kamen über Xing. Jetzt werden wir mit unseren PartnerInnen auf facebook immer aktiver.

Ich bin auf XING, auf facebook, auf Twitter nur, weil ich möchte, dass unsere Firma Geldcoaching wahrgenommen wird. Gleichzeitig finde ich persönlich es wichtig, dass der Mensch, der das Unternehmen leitet, greifbar ist, wahrnehmbar.

Dabei ist es wichtig, nicht nur Aktionismus zu zeigen, sondern auch interessante Informationen weiter zu geben, das zeigt die eigene Kompetenz und macht Sie als UnternehmerIn vertrauenswürdig. Wir sind im Web immer mit unserer Fachkompetenz in Sachen Geld wahrnehmbar: Einige KundInnen sind zu uns gekommen, weil sie meinen Blog oder einen Fachartikel von mir gelesen haben.

Nur das ist meiner Ansicht nach ein Erfolgsfaktor: wenn das Angebot authentisch rüber kommt, wenn die Menschen, die sich in den sozialen Netzwerken bewegen, authentisch bleiben und sich nicht hinter künstlichen Profilen verstecken.

Insofern habe ich kein Problem damit, als die Verena Florian im Web sichtbar, erlebbar zu sein – aber nur im Zusammenhang mit Geldcoaching. Alles andere ist für mich nicht relevant, ich bin da total fokussiert. Ein bisschen Privates macht mich menschlich, das ist mir ganz wichtig, siehe oben und macht mir auch Spaß. Aber nicht mehr. Das erfordert Disziplin, die jede/r UnternehmerIn ohnehin braucht.

Das macht wahrscheinlich unseren Erfolg aus, dass wir seit 4 Jahren beruflich nichts anderes machen, als Geldcoaching zu entwickeln und zu kommunizieren. Wir sind im WWW nur im Zusammenhang mit Geldcoaching zu finden.

Keine Ahnung, wie ich mich in den Sozialen Netzwerken bewegen würde, wenn da nicht diese berufliche Fokussierung wäre. Sicher nicht so intensiv, weil dann ja der Fokus fehlt und das ist mir zu langweilig, da gehe ich lieber in meinen Garten 🙂 Ich spiele auch überhaupt nicht am Computer (deshalb nerven mich die Spielaufforderungen ;-)), da sitze ich lieber mit meiner Familie zusammen und spiele ein „echtes“ Spiel!

Ich kann mich zu den UnternehmerInnen zählen, die unter anderem über Social Media Marketing erfolgreich geworden sind – aber nicht über Nacht! Glauben Sie also nicht diesen Versprechungen, dass Sie im Internet das schnelle Geld machen. Dazu braucht es genauso viel Geduld, wie in der „realen“ Welt.

Social Media ist ja auch nur eine Ergänzung, sie ersetzt nicht die persönliche Kundenbeziehung und die Gespräche mit InteressentInnen. Ausserdem gehe ich auf viele Veranstaltungen, die teilweise aus den Sozialen Netzwerken heraus organisiert werden. Wenn ich auf eine Veranstaltung gehe und neue Leute kennen lerne, verabreden wir uns wiederum, uns in den sozialen Netzwerken zu vernetzen. Dann erfahren die von meinen Aktivitäten, ich von deren – der Kreis schliesst sich.

Ich vermittle mein Social Media – Wissen im Rahmen von Workshops, am liebsten zu zweit vor dem Bildschirm, das ist am effektivsten! Dazu können sie mich gerne kontaktieren.

Herzlich, Verena Florian

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.