GWP 002: Meister der Zeit

Beim Thema Zeit denkt man unweigerlich an Zeitmanagement, Produktivitätstools und andere Möglichkeiten, effektiver und effizienter zu handeln. Den Wenigsten ist bewusst, dass Zeit untrennbar mit Geld und damit auch mit dem Selbstwert verbunden ist. Geld vermag dir Zeit zu kaufen, während du auch Zeit für Geld eintauscht.

In der heutigen Episode sprechen wir ausführlich über diese Zusammenhänge und die verschiedenen Wahrnehmungspositionen der Zeit, wie sie mit Erfolg und Glück verbunden sind und was es bedeutet, seine Kraft voll zu nutzen, wenn man in der Zeit ist.

Ist Zeit wirklich Geld?

Wie denkst du darüber? Wie sehr äußert sich die Verbindung dieser Elemente? Wenn es darum geht, dass Menschen zu ihrem Wert finden und damit auch einen entspannten Zugang zum Geld haben, dann stellt sich die Frage: Wie gehe ich mit der Zeit selbst um? Was mache ich daraus?

Die 3 Wahrnehmungspositionen der Zeit

Vergangenheit

Menschen, die in der Vergangenheit leben, hängen oft dem nach, was einmal war und beziehen sich kaum mehr auf das jetzt Erlebte. Sie besinnen sich auf die Momente, in denen alles besser war. Doch alles, was in der Vergangenheit passierte, ist geschehen und kann doch nicht mehr geändert werden.

Gegenwart

Heute und jetzt ist der Moment, in dem du die Schritte festlegst und damit bestimmst, wie dein Leben morgen sein wird. Komplett in der Gegenwart zu leben ist eine schwierige Aufgabe, doch das Potential, dass darin frei wird, ist es wert.

Zukunft

Wer ständig im morgen lebt, hat nichts von heute. Der ständige Blick in die Zukunft lässt all die schönen Momente und Augenblicke unbeachtet vorbei ziehen, die man sich ja eigentlich herbeisehnt. In Wahrheit ist die Zukunft nie zu erreichen und baumelt nur wie eine Karotte vor der eigenen Nase.

Wie komme ich in die Zeit und was bringt mir das?

Was das bedeutet, kann man am besten erfahren, wenn man es selbst erlebt.

Alles ist jetzt, Jetzt ist alles!

Schritte

  1.  In die Zeit kommen
  2. Potentiale freilegen
  3. Einen Magnet der Anziehung erzeugen

Man kann auch mit Druck und Kraft seine Ziele erreichen, aber mit einer Sogwirkung die gewünschten Resultate anzuziehen, ist nachhaltiger.

Wie kommt man in die Zeit?

Am besten bei Sportarten. Beim Klettern musst du im Jetzt präsent sein und nicht irgendwo in der Zukunft umherirren. Ein anderer Vorschlag sind Kampfkunst und jegliche Aktivitäten, bei denen ein unmittelbarer Fokus auf die Gegenwart notwendig ist, um sie erfolgreich und sinnvoll ausüben zu können.

Du kannst nur jetzt im Moment handeln und der ist kostbar. Planung in die Zukunft ist wichtig und notwendig, doch nur wenn du nicht von Angst und Zweifeln übermannt wirst, sondern einen klaren Gedanken fassen kannst.

Termine

Kommen Sie mit Ihrer persönlichen Zeitstruktur in Kontakt und werden Sie endlich Meister über Ihre Zeit.

März 2015:

  • 13.-14. März: Meister der Zeit – 2-Tages – Intensivseminar (S)
    “Wer macht meine Zeit?” – Das andere Zeit-Management-Seminar
    Freitag 13. März, 14:00-20:00 Uhr und Samstag 14. März, 10:00-17:00 Uhr
    Florians Seminarzentrum Welgersdorf (1 Autostunde von Wien, 1 1/2 von Graz)

April 2015:

  • 17.-18. April: Meister der Zeit 2-Tages – Intensivseminar (S)
    “Wer macht meine Zeit?” – Das andere Zeit-Management-Seminar
    Freitag 17. April, 14:00-20:00 Uhr und Samstag 18. April, 10:00-17:00 Uhr
    Bioladen im Dorf, Leverkusen

Mehr Details finden Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.