Bedeutet Geld auch Glück ?

Wissenschaftler und Psychologen haben sich damit auseinandergesetzt und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Geld macht nicht glücklich. Es gibt da keinen Zusammenhang. Ist die Grundsicherung gegeben, wird die Beziehung Geld = Glück relativ. Denn wir gewöhnen uns sehr schnell an die Gegebenheiten, egal, wie viel Geld da ist. Martin Seligman, Psychologie-Professor an der University of Pennsylvania, USA, hat Gewinner großer Geldsummen beobachtet: diese waren schon nach drei Monaten wieder in der gleichen guten oder schlechten Gemütsverfassung wie vorher. Ja, es wurde sogar festgestellt, dass Lottogewinner nach einigen Jahren depressiver als der Durchschnitt der Bevölkerung waren! Und Michael Argyle, Sozialpsychologe in Oxford, befragte Multimillionäre und zufällig ausgewählte Menschen in den USA: Der verhältnismäßige Unterschied beim gefühlten Glück war gering. Mehr zum Thema auf ttp://www.gluecksarchiv.de.

Was sagt uns das? Dass die Erfüllung aller materiellen Wünsche auch nicht glücklich macht. Und  dann ist die Enttäuschung natürlich besonders groß, wenn materielles Reichtum doch nicht Frieden, Erleichterung und Sicherheit bringt. Letztendlich ist Glücklich – Sein also eine Frage der Haltung zum Leben – unabhängig davon, in welcher materiellen Situation man sich befindet. Diese Haltung kann nachweislich das Leben verlängern 😉

Und man sollte natürlich seine Einstellung zu Geld geklärt haben: Wenn es als Mittel zum Zweck gesehen wird, ist dies eine wesentlich entspanntere Art, damit umzugehen, als das Streben nach immer mehr, auch wenn alle materiellen Bedürfnisse schon befriedigt sind. Wenn man beim Geld durch überholte Denkmuster geplagt ist, hilft ein Geldcoaching – Prozess, diese zu lösen.

Ein wunderbares Zitat von Erich Fromm, Psychoanalytiker sei hier noch angefügt, das alles zu dem Thema sagt:

Unsere Konsum- und Marktwirtschaft beruht auf der Idee, dass man Glück kaufen kann, wie man alles kaufen kann. Und wenn man kein Geld bezahlen muss für etwas, dann kann es einen auch nicht glücklich machen. Dass Glück aber etwas ganz anderes ist, was nur aus der eigenen Anstrengung, aus dem Innern kommt und überhaupt kein Geld kostet, dass Glück das “Billigste” ist, was es auf der Welt gibt, das ist den Menschen noch nicht aufgegangen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .